Billiger Webspace 2018 - der unabhängige Vergleich der besten Anbieter

Die Angebote der Webspace Anbieter werden immer vielseitiger. Gleichzeitig ist das Angebot aber auch deutlich undurchsichtiger geworden, sodass ein Leistungsvergleich der unterschiedlichen Angebotskonditionen auf jeden Fall im Vorfeld durchgeführt werden sollte.

Webhosting Empfehlung

Billiger Webspace: Auf die Leistung kommt es an

Billiger Webspace Vergleich

Billiger Webspace sollte abgesehen vom Preis auf die jeweiligen Anforderungen der Kunden angepasst werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass der zukünftige Webmaster auch tatsächlich alle Funktionen nutzen kann, die er zur Gestaltung und Pflege seiner Internetpräsenz benötigt. Billiger Webspace unterscheidet sich häufig in dem vertraglich zugesicherten Leistungsumfang. So wird billiger Webspace von vielen Anbietern in Kombination mit einer Domain angeboten, die dann für die identische Zeit mit gemietet bzw. gekauft wird oder sogar werden muss. Die Buchung der Leistung läuft meistens für eine Vertragsdauer von jeweils einem Jahr mit automatischer Verlängerung. Auch der anfallende Rechnungsbetrag wird demnach jährlich fällig. Nur wenige Anbieter sehen eine monatliche Zahlung vor.

Billiger Webspace: Vergleichen im Internet lohnt sich

Billigen Webspace bekommen

Billiger Webspace und die Leistungen der Anbieter können online mit wenigen Klicks verglichen werden. Die Vergleichsseite findet innerhalb weniger Sekunden und nur wenige Klicks später das individuell günstigste Webspace Angebot, das auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden abgestimmt ist. Billiger Webspace, der mit einer Domain kombinierbar ist, verfügt außerdem häufig über zusätzliche E-Mail Leistungen. Eine Weiterleitungsfunktion wäre auf jeden Fall wünschenswert, da nur so der neue Webspace und die neue Domain effektiv mit einem E-Mail Dienst verbunden werden können.

Ein weiteres Kriterium für ein gutes Angebot, das die Vergleichsseiten berücksichtigen, ist die Werbefreiheit. Pop-Ups, Banner und seitlich eingeblendete Buttons werden von der Mehrheit der Surfer als lästig empfunden. Besonders dann wenn der Webspace auch für kommerzielle Zwecke genutzt werden soll, und die Präsenz später vor allem kundenfreundlich gestaltet sein muss, erweist sich Werbung als großes Manko. Deshalb gilt: Billiger Webspace ist nur dann eine gute Alternative wenn er werbefrei ist oder zumindest über die Option verfügt, Werbeeinblendungen auszustellen. Dafür evtl. zusätzliche anfallenden Gebühren werden von den Vergleichsportalen mit aufgespürt und dem Nutzer im Ergebnisteil kenntlich gemacht. Eine häufige Masche besonders der unseriösen Anbieter ist, dass zusätzliche Kosten, die für die Abschaltung der Werbung anfallen, zu Anfang in der Preisaufstellungen nicht mit angegeben werden. Ein kritischer Vergleich über die Vergleichsportale lohnt sich also immer. Kleiner Tipp: Viele Anbieter bieten kostenlose Hotlines, die zu benutzerfreundlichen Zeiten erreichbar sind. Hier kann man sich nach einem Online-Vergleich und vor der Vertragsabschließung noch einmal über alle wichtigen Dinge informieren und sich somit absichern.

zum Webhosting Vergleich >>